Über mich

das erste Bild von mir

So groß war ich als mein - von mir heiß geliebter - Opa,   mir meine "Mutter" vorstellte

Ich kannte nur Opa - Oma - Tante Katy und ein paar Bauern und die Weber Inge (kleiner als ich) aber keine "Mutter"  - die gab es nur im Märchen.

Ich hatte aber nicht viel Zeit mir unbekannte Frau genauer anzusehen - ich mußte ja wieder raus. Nach dem ich ihr die Hand gegeben hatte und einen "Diener" gemacht habe - sagte ich in einen Satz:   "Grüß Gott Mutter (und im gleichen Atemzug) Opa darf ich jetzt wieder spielen?" 

und schaute dann mit bittenden Augen zum Opa hin.

Der Opa grinste und nickte leicht - zack bumm weg war ich.

 

Georg Fleischmann

vor langer-langer Zeit wurde ich geboren am 4.4.44 

Geburtsort: München -

                        hätte es normal sein sollen aber es

                        war noch Krieg und so wurde  ich                                                   in Hilpoltstein geboren. 

                        Eine Überlieferung: wenn ich mit den                                           Kinderwagen gefahren wurde und ich hörte                               das Pfeiffen der Bomben mußte ich immer                                 herzlich lachen - daher mein Bomben-Humor.                          Das ist aber das einzige was mir erzählt wurde.

                       Ab 4 Jahren fingen meine Erinnerungen an.

                        Dann kam ich irgendwie (???)  nach Ebersberg                           zu meinen Großeltern. Was heißt das:

                        mein Opa - Essen - Felder - Wiesen und Wälder

                        Mit 5 einhalb Jahren mußte ich nach München                           zu meiner Mutter  und zu den "lieben" Onkel                    Hans der dann mein Stiefvater wurde .......

                         

Mein Vater ist bis heute noch unbekannt !

So begann mein Leben schon voller Turbolenzen     und so sollte es auch immer weiter gehen

 

Wohnort:   es gab im meinen Leben unzählige                              Wohnorte auf der Welt

                     der letzte Wohnort - Oberbayern

 

lacht nicht über Oberbayern - ich würde lieber in Kenia leben -

aber mit meiner Gesundheits-Geschichte wäre ich da schon lange tot 


der Baum des Lebens


Meine Schulen

Volksschule an der Herrenstrasse

Volksschule an der Herrnstrasse in München

von der 1.Klasse bis zur 4.Klasse

 

Ich war ein Landjunge!

Felder, Wälder und Wiesen waren meine Umgebung und Spielplatz.

Aus "familiären" Gründen (was immer die waren - ich werde es niemehr erfahren) mußte ich in München zur Schule gehen.

München war zu der Zeit noch eine Ruinenstadt!

Eine Ruine neben der anderen. Die Ruinen wurden dann unser "Spielplatz". Nirgends war ein Horizont zu sehen. 

Es gab auch keine Menschen die ich kannte.

Ich kannte ja nicht mal meine Mutter.

Es war furchtbar für mich.

Nach kurzer Zeit kam ich ins Krankenhaus wegen Unterernährung

Bildergalerie


Volksschule an der Leipzigerstrasse

Volksschule an der Leipzigerstrasse

von der 4.Klasse bis zur 8.Klasse

 

Ich war ein guter

aber kein besonders braver Schüler 

 

 

Eine persönliche und kritische Anmerkungen:

Mit der 8.Klasse Volksschule wurden wir, 14jährig, mit einen besseren Allgemeinwissen, als die heutigen Realschüler, entlassen...        und wir lernten auch noch Respekt  !


nur ein Klassenbild

dieses Klassenfoto habe ich von Harald bekommen

 

Das Bild macht mich ein bißchen traurig weil ich weiß das einige nicht mehr unter uns sind

R. I. P.


Berufsschule am Gotzingerplatz

Berufsschule am Gotzingerplatz

für Elektroinstallteure

 

Mit 15 Jahren wohnte ich schon nicht mehr bei meinen "Eltern"

 

Die Zeit in der ich ein "Halbstarker" war und das bißchen Geld das ich hatte brauchte ich  für Zigaretten (Schwarzmarkt-Zigaretten von den Amis) aber ich machte bzw. vollendete meine Lehre

Gesellenrüfung bestanden und das wurde gefeiert

Da war ich 18 Jahre alt. Ab da beginnt die Zeit in der ich Erwachsen wurde

damals aber laut Gesetz erst ab 21 Jahren


...und es kam wie es kommen mußte...  die BUNDESWEHR

"Scheewitchen und die sieben Zwerge"
"Scheewitchen und die sieben Zwerge"

Busfahrer

Meisterschule in der Friedenstrasse

Elektro-Meister-Schule in der Friedenstrasse

 

Als Elektro-Meisterprüfung

bestanden

 

                             Das war der Grundstein zu meinen Auslandstätigkeiten.


Mein letzter Wohnsitz

...dachte ich - aber es kam wieder einmal anders

wie immer in meinen Leben

 

Als ich zum 1.mal  70 Jahre wurde...

Bildergalerie


Chitta - mein BIG BOSS - R.I.P.

Das war mein Kater Chitta

Chitta ist am 30.März 2015 gestorben

9 Jahre war er mein

Freund - Lebensgefährte - mein Boss -

Er diktierte mein Leben auf eine schöne und abwechslungsreiche Art

CHITTA asante sana na kwaheri Rafiki yangu


30.März 2016 - 1.Todestag R.I.P.


30.März 2017 - 2.Todestag R.I.P.


klick drauf
klick drauf

Klick drauf
Klick drauf

zurück zur Startseite